27.02.2009

Häkel-Fieber

Anleitung als PDF in deutsch

Pattern as PDF in english

In der aktuellen Landlust gibt es im Handarbeits-Teil diesmal Hüftschmeichler. genau passend, denn ein Haken hat derzeit zwei Nadeln abgelöst.


Die Idee gefällt mir gut. Zum einen, weil es ein Kleidungsstück ist, das ich noch nicht in meinem Kleiderschrank habe und es eine gute Ergänzung zu vorhandenem ist. Zum anderen, weil jede Spielplatz-geplagte Mutter weiß, wie es noch im April sein kann und das Teil einfach Nieren, Blase und Po warm hält.

Da ich ohnehin mit NORO etwas arbeiten wollte, war das also DIE Gelegenheit es umzusetzen.
Allerdings, hochnäsig wie ich bin, waren mir die Anleitungen zu…. Sagen wir mal unterfordernd. Auch habe ich nicht die schmalsten Hüften. Daher dachte ich an einen etwas mehr „auf-den-Leib-geschneiderten“ Schnitt, als einfach nur einen kurzen Schal, wie die Landlust-Teile es sind. Dennoch habe ich mich an dem dritten Teil orientiert, wegen der NORO und wegen der drei Knöpfe! Allerdings habe ich mich für eine längsgehäkelte Variante entschieden, damit die Farben nicht in breiten Blöcken verlaufen, sondern eher in Streifen.

Das Ergebnis:



Die Knöpfe waren schon vorhanden: Drei richtig große Dinger von „Button Sensation“ die ich bei Gela gekauft hatte, einfach weil sie mir gefallen haben. Das sind immer drei unterschiedliche aber zusammen passende Knöpfe.


Die NORO also passend zu den Knöpfen ausgesucht , kurz nachgedacht und losgelegt. Berechnungen beim Häkeln solcher Teile sind viel einfacher als beim Stricken, finde ich.

Trägt sich sehr angenehm und hält auch wirklich schön warm...


Ich mag meine Rückseite ja nicht so gerne, aber für den vollständigen Eindruck zeige ich sie...



In meiner Anleitung verzichte ich bewusst auf genaue Angaben zur Anzahl der Maschen. Wie viel Maschen gebraucht werden kann nach eigenen Maßen (Hüftumfang) und je nach Wollqualität und Nadelstärke entschieden werden. Auch die Länge kann nach eigenen Vorstellungen variiert werden. Selbstverständlich kann auch in einem anderen Grundmuster gearbeitet werden. Die Zunahmen sind dann entsprechend anzupassen.


A N L E I T U N G 

Ich habe insgesamt 6 Knäule NORO Silk Garden in der Farbe 282 verbraucht.
Das Grundmuster sind halbe Stäbchen.
Ich habe mit Nadelstärke 4,5 und für das Bündchen 4 gehäkelt.
Gehäkelt wird vom oberen Bündchen zum unteren Saum.

Luftmaschen-Kette anschlagen. Die Länge richtet sich nach der Hüftbreite etwa drei Fingerbreit unterhalb des Nabels. Für den Überschlag, also den Teil, der später überlappt, habe ich 18 cm berechnet, also Gesamtumfang plus 18 cm. Wie auf dem Foto gezeigt, wird das später untere Teil etwa 3cm neben der Mittellinie liegen und das obere Teil, das mit Knöpfen geschlossen wird, etwa 15 cm neben der Mittellinie. Die Bündchenweite also einfach dirkekt am Körper abmessen. Daran denken, das die Wolle sich später etwas dehnen wird, also eher knapp bemessen.


Für das Bündchen habe ich 6 Reihen feste Maschen gehäkelt, mit der Nadelstärke 4. für die erste Reihe halbe Stäbchen zur Nadelstärke 4,5 wechseln.

Für die Zunahmen, damit das Teil später gut sitzt, habe ich das Bündchen folgendermaßen eingeteilt:
Am einen Ende 3 cm abmessen und am anderen Ende 15 cm abmessen. Diese Stellen markieren und das Bündchen so falten, das diese Beiden Stellen so übereinander liegen, das die 15 cm oben liegen. Diese markierte Stelle ist die vordere Mitte. Mit Sicherheitsnadeln werden nun 6 Stellen markiert, die dann die Zunahmepunkte darstellen: Den Bruch des Bündchens rechts und links markieren, hier wird an den Seiten zugenommen. Von den Seiten etwa 10 cm zur Mitte hin abmessen und diese Stellen ebenfalls mit Sicherheitsnadeln markieren. Diese stellen entsprechen etwa den Stellen für Abnäher beim Nähen. Wenn dir diese 10 cm zu weit am Rand erscheinen, kannst du diese Zunahmepunkte auch weiter zur Mitte hin verlagern.



Zum Zunehmen wird an den markierten Stellen jeweils eine Masche zugenommen, d.h. in ein Stäbchen der Vorreihe werden zwei Stäbchen gehäkelt. So werden also pro Zunahmereihe 6 Maschen zugenommen. (Ich habe die Zunahmen nicht immer genau an der gleichen Stelle gemacht. Zum einen vereinfacht es das Häkeln, wenn nicht gezählt werden muss und zum anderen ist es vom Maschenbild her nicht notwendig, denn die einzelnen Zunahmen sind nicht sichtbar.)
So entsteht schon beim häkeln eine natürliche Rundung, die sich später dem Körper gut anpasst.


















Die Sicherheitsnadel dient als Orientierungshilfe, in welchem Bereich eine Masche zugenommen werden soll.
Es können, je nach Figur auch mehr oder weniger Maschen zugenommen werden. Das Teil sollte auf jeden Fall während dem häkeln dieser ersten Reihen, immer mal wieder „anprobiert“ werden, damit es nicht doch zu weit, oder zu eng wird. Von mehr Zunahmepunkten rate ich ab, sonst wird es oben zu „glockig“.
Die Zunahmen habe ich in den folgenden Reihen gearbeitet:
2., 5., 7., 9., 12. Und 17. Stäbchenreihe
Danach habe ich noch 10 weitere Reihen ohne Zunahmen gehäkelt und habe mit einer Rückreihe geendet.

Die drei Knopflöcher habe ich in der 1., der 10., und der 19. Stäbchen-Reihe gearbeitet. Dazu habe ich drei halbe Stäbchen ab dem Rand gehäkelt und die vier folgenden halben Stäbchen der Vorreihe mit vier Luftmaschen überhäkelt. Ab dem folgenden halben Stäbchen der Vorreihe wie gewohnt weiter häkeln. In der Rückreihe werden in den Luftmaschenbogen einfach vier halbe Stäbchen gehäkelt.

Damit die sichtbaren Kanten ein schönes Finish bekommen, habe ich als Abschluss die untere Kante (Saum) und die vordere Kante mit der Knopfleiste, mit einer Reihe fester Maschen umhäkelt. In die Ecke von Saum zu vorderer Kante werden drei feste Maschen gehäkelt.

Alle Fadenenden mit einer Sticknadel vernähen.

Am Bündchen muss nun die Stelle markiert werden, an der die Öse vom Hakenverschluss angenäht wird. Dazu das Teil umlegen und schauen, wo die Ecke des unteren Teils an das Bündchen trifft. An die ecke wird der Haken genäht und an die Stelle am bündchen, die Öse. Damit der Haken und die Öse keine Zipfel in das Häkelstück ziehen, habe ich die Stellen zum Annähen zuvor mit einem Stückchen Ripsband verstärkt.


Nun das Teil anziehen und die Stellen markieren, an denen die Knopflöcher vom oberen Teil auf das untere Teil treffen. Die Knöpfe an diesen Stellen festnähen. Bei so großen Knöpfen empfiehlt es sich die Knöpfe mit einem Gegenknopf auf der Rückseite anzunähen. Das verhindert, daß bei Belastung des Knopfes, das Gehäkelte ausleiert.

Kommentare:

CONNY hat gesagt…

hallo kerstin,

grosse klasse,
ich finde den hueftschmeichler sehr schoen*g*.der name ist ja schon abuesant.
vieleicht versuche ich mich ja auch mal an so einem teil.aber erstmal muessen meine anderen projekt abgearbeitet werden meinem wunschliste wird immer laenger.

ein schoenes wochenende
conny

Bianca hat gesagt…

Nein,nein die "Rückansicht" kann sich wirklich sehen lassen!!
Und dein Hüftschmeichler ist ganz große Klasse! Mich friert immer wenn ich in der Stadt die Mädels mit den Hüftjeans und kurzen Jäckskes sehe!

Sehr schöne Anleitung, leider kann ich gar nicht Handarbeiten(Stricken,Häkeln, Sticken).

Ganz liebe Grüße,Bianca

Cozy Cottage hat gesagt…

Toller Hüftschal, hat mir in der Landlust auch gleich auf Anhieb gefallen. Deine Variante ist zwecks Kälteschutz eigentlich noch besser. Und das Vintage Crochet Buch habe ich schon so oft im Internet (nur das Cover) bewundert. Lohnt sich ein Kauf?
GLG
Gisela

Rina hat gesagt…

Ein supertolles Teil und erst noch mit Anleitung ! Vielen, lieben Dank zu dir.
Steht dir übrigens sehr gut .

Liebe Grüsse zu dir

Rina

Vintage Shabby Cottage hat gesagt…

Liebe Kerstin,

den Hüftschmeichler habe ich auch sofort beim schnellen durchblättern der Landlust entdeckt und auf meine to do Liste gesetzt.

Landlust wie auch die Zeitschrift Liebes Land wird bei uns zu Hause sehr gerne gelesen.

Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag,

liebe Grüße
Christina

Birgit hat gesagt…

Hallo Kerstin, Dein Hüftschmeichler ist ja mit Abstand x-mal schöner als die 3 in der Landlust. Dann auch noch die detaillierte Anleitung...Das ist wirklich klasse. Lieber Gruß Birgit

Cedric hat gesagt…

ich liebe solche teile, habe aber bis jetzt nur welche aus stoff...deine gehäkelte version finde ich superschön!
und wärmen würde es auch mehr ;)
liebe grüße
sylvie

Regina hat gesagt…

Hallo Kerstin
Mir haben die Hüftschmeichler aus der
Landlust auch gefallen,habe mir auch
schon Wolle bestellt.Ist mal was anderes.Dein Hüftschmeichler sieht
toll aus.Das Buch Vintage Crochet
habe ich auch.
Viele liebe Grüße,Regina

Blumenkind hat gesagt…

Hallihallo,
der Hüftschmeichler sieht super aus, schöne Farben und die Knöpfe gefallen mir sehr gut.
Blumige Grüße, Tanja

Anonym hat gesagt…

halloho .

ich habe mit deinem herrlichem hüftschmeichler schon begonnen .
in schwarz weisser wolle .
wolle von buttinette .
2 x 100 gramm knäuel . heisst nr .91526 .
war im überrraschungs wpll packet drin .

knöpfe von tschibo mit karo und blümchen in patellfarben .

danke für deine tolle anleitung .

und die rückansicht sieht toll aus .
alos nix zum schämen .

lg sonia